Springe zum Inhalt

Sahnige Himbeer-Butterkeks-Schnitten

 

Diese kleinen Schnitten sind einfach unwiderstehlich. Da bleibt es nicht bei einem Stückchen, davon muss man mindestens zwei haben...

manchmal sogar drei 😉

Was soll ich sagen? Die Mischung macht's. Lockerer Rührteig, gefolgt von einer fruchtigen Himbeermasse (ähnlich einer roten Grütze), einer Schicht Sahne und Butterkeksen. Das Ganze mit Puderzucker bedeckt. Sooo lecker!!

Dazu kommt, dass diese Schnitten einige Vorzüge haben. Man muss kein Verzierungskünstler sein um sie zu backen. Durch die Butterkekse wird die Kuchenstückchengröße bereits vorgegeben. Bei der angegebenen Blechgröße erhält man 20 Stücke und noch 10 halbe Randstücke.

Diese fruchtigen Schnitten bieten sich sowohl zum Kaffee, als auch als süßer Abschluss nach einem schönen Essen an. Der Kuchen wird bereits am Vortag zubereitet, deshalb entsteht kein Stress.

Vielleicht wollt ihr eine zweite Variante ausprobieren, die ich mit Orangen gebacken habe. Diese schmeckt ebenfalls sehr lecker. Das Rezept dafür findet ihr am Schluss.

Wer das Getränkepulver nicht verwenden möchte, kann es weglassen und dafür 700 ml Himbeer- oder Johannisbeersaft verwenden.

Sahnige Himbeer-Butterkeks-Schnitten

Backofen vorheizen auf 165°C - Heißluft

Backblech mit abnehmbarem Rand Größe ca. 37x24 cm einfetten.

Zutaten für den Rührteig:

200 gr. Butter
200 gr. Zucker
3 Eier
200 gr. Mehl
ein flacher Tl. Backpulver

Zuerst alle Zutaten für den Rührteig im Thermomix 1,5 Min. / St. 3-4 cremig rühren. Ersatzweise in der Backmaschine Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Danach Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

Anschließend den Teig auf das gefettete Backblech streichen und auf der 2. Schiene ca. 20 Minuten backen. Dann ganz auskühlen lassen.

Zutaten für die HImbeerschicht:

2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Beutel Quick Himbeerpulver (aromatisiertes Instantgetränkepulver) von Tiffany für 750 ml
1 Essl. Zucker
700 ml Wasser
700 g gefrorene Himbeeren

Zuerst die trockenen Zutaten in einem Kochtopf mischen. Anschließend das Wasser mit einem Schneebesen einrühren, aufkochen und ständig rühren, bis die Creme andickt. Die Himbeeren in eine Schüssel geben, die Creme darüber gießen, gut durchmischen und auf dem erkalteten Boden verstreichen. Nun ca. eine Stunde stehen lassen.

Zutaten für die Sahneschicht:

500 ml Sahne
2,5 Btl. Sahnesteif
1 Pk. Vanillezucker

Während die Sahne steif geschlagen wird, das Sahnesteif und den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Sahne auf den Himbeeren glattstreichen.

Danach ca. 250 g Butterkekse gleichmäßig auf der Sahne verteilen. Für die kleineren Lücken werden die Kekse mit einem feuchten Messer zurecht geschnitten.

Das sieht dann so aus.

Die Kuchenform anschließend mit Alufolie abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Kurz vor dem Servieren wird der Kuchen dick mit Puderzucker bestreut. Man nimmt den Rahmen ab und teilt den Kuchen mit einem angefeuchteten Messer in Stücke.

Nach jedem Schnitt erneut das Messer abwaschen. So erhält man saubere Schnitte.

Einfach lecker!!

Für eine Orangenvariante nehmt ihr:

2 Pk. Vanillepuddingpulver
1 Essl. Zucker
700 g Orangenfilets
700 ml Orangensaft

Zubereitung wie oben:

Trockene Zutaten mischen, Orangensaft einrühren und unter Rühren aufkochen, bis die Creme eindickt. Anschließend unter die Orangenfilets rühren und gleich auf dem Boden verstreichen.

Viel Spaß beim Nachbacken

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.