Springe zum Inhalt

Zuckerfreier Holunderblütensirup

Zuckerfreier Holunderblütensirup

 

Ein zuckerfreier Holunderblütensirup verfeinert, äußerst kalorienarm,  Mineralwasser, Hugo oder Salatsoßen

Ihr werdet euch sicher fragen, warum ich ein Rezept für Holunderblütensirup veröffentliche, obwohl die Blütezeit vorbei ist. Tja, was soll ich sagen, ich bin einfach nicht dazu gekommen.

Obwohl mir bewusst ist, dass ihr Ende Juli leider keine Möglichkeit mehr haben werdet, um noch einen Vorrat Holunderblütensirup einzukochen, möchte ich dieses tolle Rezept trotzdem an euch weiter geben. Denn, das nächste Jahr kommt ja bestimmt 😉 .

Unser Nachbar hat zwei riesige Holunderbüsche in seinem Garten stehen. Ab Ende Mai etwa beginnen diese Büsche zu blühen. Dann werden wir jeden Morgen, beim Frühstück auf dem Balkon, mit dem intensivem Duft von Holunderblüten verwöhnt, den der Wind zu uns herüberträgt. Das geht bis etwa Ende Juni so, je nach Witterung. Dann ist es mit der Blütezeit und dem einmaligen Duft vorbei.

Zuckerfreier Sirup für kalorienarme, diabetikerfreundliche und zahnschonende Verwendung

Dieses Jahr habe ich es nun endlich mal wieder geschafft, Holunderblütensirup anzusetzen. Allerdings habe ich mich dieses Jahr für eine zuckerfreie Variante entschieden. Das Rezept dazu habe ich, bei der zauberhaften Lisa von Koch mit Herz gefunden. Für mich habe ich es ein klein wenig abgeändert.

Als Zuckerersatz habe ich mich für Erythrit und etwas flüssiges Stevia entschieden. Erythrit wirkt zahnschonend, weil keine Säure entsteht, die den Zahnschmelz angreift. Allerdings remineralisiert Erythrit nicht die Zähne, wie es Xylit tut.

Holunder ist giftig

Was man wissen sollte ist, dass Holunder in allen Teilen giftig ist. Daher ist es wichtig, die Beeren und Blüten oder Auszüge daraus abzukochen. Denn bei empfindlichen Menschen oder Kindern können sie, ungekocht, Magenbeschwerden, Erbrechen und Durchfall hervorrufen. Der Verzehr von größeren Mengen kann sogar zu Atembeschwerden führen. Durch das Erhitzen wird der giftige Inhaltsstoff Sambunigrin jedoch stark verringert und stellt somit kein Problem mehr dar.

Ernten der Holunderblüten

Am besten pflückt man die Holunderblütendolden am Vormittag, bei trockener Witterung und in voller Blüte. Dafür schneidet man sie, mit einer Gartenschere, ab und legt sie locker in einen Korb. Man sollte sie nicht waschen, denn sonst wäscht man den duftenden Blütenstaub aus. Allerdings sollte man sie gut abschütteln und dadurch von kleinen Tierchen befreien.

Habt ihr die Holunderblüten geerntet, dann solltet ihr direkt mit der Verarbeitung loslegen und die Blüten nicht liegen lassen.

Zuckerfreier Holunderblütensirup

Für etwa einen Liter Sirup

Zutaten:

25 Holunderblütendolden
4 Bio Zitronen
1 Liter Wasser
500 g Erythrit
1 TL Stevia (40 Tropfen)
2 TL Pektin

Zubereitung:

Zuerst werden die Holunderblüten abgeschüttelt und dadurch von kleinen Tierchen befreit.

Holunderblüten für Sirup

Dann die Zitronen heiß abwaschen. Eine Zitrone in Scheiben schneiden, den Rest der Zitronen auspressen.

Danach gibt man einen Liter Wasser, das Erythrit, das Stevia und den Zitronensaft in einen Topf und kocht alles so lange auf, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann lässt man den Sud abkühlen.

Holunderblüten mit Zitronenscheiben

Anschließend legt man die Holunderblüten und die Zitronenscheiben in eine Schüssel und übergießt alles mit dem abgekühlten Sud. Dann legt man ein Tuch auf die Schüssel und verschließt das Ganze mit einem großen Teller.

Nun stellt man die Schüssel für drei Tage kühl und dunkel und rührt zweimal täglich alles gut durch.

Sind die drei Tage um, gießt man den Sirup durch ein Sieb, kocht diesen erneut auf und füllt ihn sofort in sterile Flaschen ab. Der Sirup reichte bei mir für fünf der kleinen Flaschen, die ihr oben auf dem Bild seht.

So ein zuckerfreier Holunderblütensirup hält sich etwa ein Jahr.

Unheimlich lecker und erfrischend, für Hugo, mit prickelndem Mineralwasser als Holunderblütenschorle oder zum Abschmecken einer feinen Salatsoße.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.