Springe zum Inhalt

Melonen-Zitronen-Tannenhonig Joghurt

Melonen-Zitronen-Tannenhonig Joghurt 2

 

Melonen sind doch einfach lecker. Gerade gibt es diese Mini-Melonen. Damit habe ich heute ein Joghurt gemacht...

Das Wetter lässt zwar immer noch etwas zu wünschen übrig - im Moment, aber die Melonen schmecken super gut.

Die Mischung Melone mit Zitrone fand ich sehr stimmig. Ich habe das Joghurt heute mal mit Tannenhonig verfeinert. Hier muss man nur darauf achten, dass man den Honig wirklich gut verrührt, weil er im Joghurt immer gerne klumpt.

Dann fehlt es schlussendlich an der Süße bzw. gibt es diese nur stellenweise. Probiert es mal. Sollte es euch zu unsüß sein, gebt einfach noch etwas Agavensirup dazu.

Von der Mini-Melone habe ich eine 1cm Scheibe abgeschnitten und bei der Melonen- und Zitronenscheibe den Rand entfernt und dann in Würfel geschnitten.

Das heutige Superfood-Porträt handelt vom Honig - es steht wie immer am Ende dieser Joghurtserie.

Melonen-Zitronen-Tannenhonig Joghurt

Melonen-Zitronen-Tannenhonig Joghurt

Für eine Portion

Zutaten:

150 g Magerjoghurt 0,1 % Fett (1,3 Pkte)

10 g Tannenhonig (0,5 Pkte)

1 Scheibe Melone ca. 1 cm dick

1 Scheibe Zitrone

1 Essl. Zitronensaft

Zubereitung:

Zuerst das Joghurt in einer Schüssel mit dem Tannenhonig gut verrühren. Dann Zitronensaft und Zitronenstückchen unterrühren. Von der gewürfelten Melone einige Würfel beiseite legen. Nun die restlichen Melonenwürfel unterrühren. Zum Schluss alles in ein Glas füllen und die zurückbehaltenen Würfel oben drauf geben.

Das Joghurt hat 1,8 Pro Points Punkte nach Weight Watchers.

Die frisch-fruchtige und leichte Mischung ist genau das Richtige für sonnige Sommertage. Diese vermisse ich dieses Jahr irgendwie. Immer nur Regen und kaum Sonne. Kommt dann die Sonne, ist es gleich schwül warm. Seltsam dieser Sommer. Aber vielleicht kriegt er ja noch die Kurve und überrascht uns mit Traumtagen.

Superfood Honig

Eine Lobeshymne für den Honig. Er ist mein liebster Frühstücksbrotaufstrich.

Honig ist eines der ältesten Hausmittel der Welt. Biohonig - wild, roh und ungefiltert ist reich an Antioxidantien und Enzymen und ein sehr hoch schwingendes, heilsames Lebensmittel. Bienen erzeugen ihn aus dem Nektar, den sie aus Blüten saugen. Er ist Universalmedizin, Süßungsmittel und Nährstoffquelle zugleich.

Vor dem Sport oder einem wichtigen Meeting spendet er gesunde und langanhaltende Energie.

Honig wirkt beruhigend auf Reizhusten. Ein Teelöffel vor dem Schlafengehen eingenommen oder in Tee aufgelöst wirkt oft Wunder.

Zudem ist Honig durch seine reinigenden und antibakteriellen Eigenschaften fast unendlich haltbar.

Erhitzt man Honig, so zerstört man seine wertvollen Enzyme.

Äusserlich angewendet wirkt Honig entzündungshemmend, antibakteriell, heilt Wunden, Verbrennungen, Schnitte und Akne. Außerdem wirkt Honig befeuchtend und antiseptisch. Er ist pur oder mit Tonerde gemischt ideal geeignet als Gesichtsmaske für müde, problematische und strapazierte Haut.

Achtung! Babies unter einem Jahr sollten keinen Honig bekommen. Bei bekannter Allergie gegen Bienengift sollte man auch vorsichtig mit Bienenprodukten sein.

Alle meine Informationen zu den Superfoods habe ich aus dem Buch von David Wolfe - SUPERFOODS - Die Medizin der Zukunft.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.