Springe zum Inhalt

Linseneintopf mit Speck und Saiten

Linseneintopf mit Speck und Saiten

 

 

Bei uns gibt es mal wieder Linseneintopf mit Speck und Saiten

In der kühleren Jahreszeit freuen wir uns alle über einen leckeren Linseneintopf mit Speck und Saiten. Habe ich mal keinen Speck zur Hand, dann koche ich die Linsen, mit wenigen Geschmackseinbußen, einfach ohne den Speck. Das geht ebenfalls, wie ihr auf dem Bild erkennen könnt.

Als ich den Beitrag vorbereitet habe, ist mir gar nicht aufgefallen, dass die Bilder, welche ich bereits gemacht hatte, die Variante ohne Speck zeigen. Den müsst ihr euch nun dazu denken. Manchmal gehört denken nicht zu meinen Kernkompetenzen 😉 .

Ich verwende beim Kochen des Linseneintopfes den Thermomix. Natürlich könnt ihr die Linsen genauso gut in einem Topf kochen. Ich weiche die Linsen vor dem Kochen etwa eine Stunde in Wasser ein.

Linseneintopf mit Speck und Saiten

Für vier Portionen

Zutaten:

200 g braune Linsen
200 g durchwachsener Speck
1 große Karotte in Stücken
1/2 Stange Lauch in Stücken
200 g Kartoffel klein gewürfelt
900 ml Wasser
2 Würfel Rinderbrühe
30 ml Essig
4 — 6 Saiten

Zubereitung:

Zuerst werden die Linsen etwa eine Stunde in 900 ml Wasser eingeweicht. Dann wird die Karotte und der Lauch geputzt, in Stücke geteilt und im TM 5 Sek./Stufe 5 zerkleinert.

Dazu gibt man die Linsen mit dem Einweichwasser, die Kartoffeln und die Brühwürfel. Ich gebe nun den Speck in groben Stücken in die Linsen, so erhalte ich zwar den Geschmack daraus, kann ihn aber anschließend herausnehmen. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er Speck mag oder nicht.

Die Linsen werden 25 Min./100°/Linkslauf/Stufe 1 gegart. Danach gebe ich den Essig hinein und schmecke die Linsen mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab.

Sollten die Linsen noch zu bissfest sein, verlängere ich die Kochzeit um weitere 5 Minuten.

Linseneintopf mit Speck und Saiten

Zu den Linsen gibt es bei uns fertige oder selbstgemachte Spätzle. Je nachdem wie viel Zeit ich aufbringen möchte bzw. kann.

Die Saiten lasse ich 1 — 2 Minuten im Spätzlewasser ziehen. Und wer mag gibt noch mehr Essig über seine Linsen 🙂 .

Viel Spaß beim Linsen kochen.

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.