Springe zum Inhalt

DIY Teelichtgläser mit herbstlichen Motiven

 

Die Tage werden kürzer und kühler. Kerzenschein und herbstliche Deko sorgen für heimelige Stimmung

Der Herbst hält langsam Einzug und versetzt die Natur um uns in das alljährliche, bunte Farbenspiel. Obwohl ich den Sommer jetzt schon vermisse, freue ich mich über das bunte Laub, die Kastanien und die Eicheln.

Jetzt beginnt die Zeit, wo ich morgens beim Frühstück und abends auf der Couch wieder anfange den Kerzenschein zu genießen. Ganz automatisch entsteht bei mir der Wunsch nach flackerndem Licht. Bei euch auch?

Beim Einkaufen entdecke ich hübsche Kerzengläser und bekomme sofort Lust, diese Idee selbst umzusetzen. In meinem Keller lagern ja noch etliche Gläser, die auf Eingemachtes warten. Warum nicht ein paar davon mit herbstlichen Motiven verzieren?

Ich überlege, wie ich diese Kerzengläser so einfach wie möglich nachbasteln kann. Dabei finde ich Zuhause im Schreibtisch selbstklebende Etiketten in Orange. Die braucht wirklich keiner hier für die Post, aber ich brauche die, für meine Bastelei 😉

Die Idee, auf die Etiketten herbstliche Motive zu malen, diese mit der Nagelschere auszuschneiden, auf die gesäuberten Gläser zu bäppen, und dann nur noch die Farbe aufzusprühen, lässt mich nicht mehr los.

Am selben Mittag fahre ich zum Baumarkt und überlege dort, welche Sprayfarbe am geeignetsten wäre. Beim ratlosen Betrachten der Unmengen an angebotenen Farben stoße ich auf zwei Fragen. Wie verhält sich Farbe, die auf Glas gesprüht wird, wenn das Glas durch die Kerze warm wird? Kann ich mit einer Sprayfarbe ein nebelfeines Finish erzielen?

Da entdecke ich Heizkörperlack - matt, zum Sprühen und hitzebeständig bis 80° C. Na, wenn das nicht die Lösung ist. Ob er sich so fein sprühen lässt, wie ich mir das vorstelle, wird sich zeigen.

DIY Teelichtgläser mit herbstlichen Motiven

Zuhause suche ich mir drei Motive, bringe sie in die für meine Gläser passende Größe, drucke sie aus und schneide sie mit der Nagelschere aus. Diese Vorlage male ich auf meine orangefarbenen Klebeetiketten.

Nun schneide ich auch diese aus und klebe sie auf die fettfreien Gläser.

Damit ist die meiste Arbeit auch schon geschafft. Jetzt bin ich nur noch gespannt, wie ich das mit der Sprühfarbe hinbekomme. Dazu gehe ich nach draußen. Allerdings arbeite ich an einem windgeschützten Platz. Ich ziehe Einweghandschuhe an, stülpe mir das erste Glas kopfüber auf meine Finger und sprühe einfach mal drauflos.

Der Farbauftrag wird perfekt. Matt und fein, wie ich mir diesen vorgestellt habe. Zwanzig Minuten später sind die Gläser bereits angetrocknet. Nun warte ich etwa zwei Stunden und ziehe dann gespannt die Klebemotive ab. Oh, wie schön das aussieht. Ich bin ganz entzückt. Und es war ja so einfach 🙂 .

Jetzt binde ich nur noch eine hübsche Kordel um und stelle ein Teelicht hinein. Fertig ist ein schnell gemachtes Mitbringsel oder eine hübsche Deko fürs eigene Zuhause zur Herbstzeit.

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.