Springe zum Inhalt

Bounty Kokos Schokolade Schnitten

Bounty Kokos Schokolade Schnitten

 

Für alle die Bounty lieben, sind diese Bounty Kokos Schokolade Schnitten ein Traum

Vom Aussehen her ähneln die Bounty Kokos Schokolade Schnitten schon sehr einer Donauwelle. Dabei haben sie weiters nur den Kalorienreichtum mit der Besagten gemein. Geschmacklich gehen die beiden getrennte Wege.

Dafür sorgt die Masse zu oberst, welche exakt wie ein Bounty schmeckt. Und wer unter euch ein Solches liebt, wird dem Bountykuchen nicht widerstehen können. Probiert ihn einfach mal aus und ihr werdet es selbst erleben.

Bounty Kokos Schokolade Schnitten

Für ein Blech — Backofen 170 Grad Ober-/Unterhitze, Backzeit 25 Minuten, mittig.

Achtung: Wundert euch nicht über meine Bilder und die kleine Backform. Als ich die Bilder erstellt habe, habe ich eine Probeportion gebacken. Die Mengenangaben unten sind dennoch für ein ganzes Blech.

Zutaten:

Für den Rührteig:

300 g weiche Butter
250 g brauner Zucker
6 Eier
300 g Dinkelmehl
6 EL Rohkakao
1,5 TL Backpulver

Für die zweite Schicht:

750 ml Milch
120 g Grieß
250 g brauner Zucker
300 g Kokosraspel
300 g Butter

Für den Guss:
etwa 150 g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre

Zubereitung:

Backofen vorheizen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze.

Das Backblech mit einem Backpapier belegen, wobei man das Blech vorher etwas fettet, damit das Papier haftet.

Zuerst wird die Butter, mit dem Zucker, schaumig geschlagen. Das Mehl wird in einer extra Schüssel, mit dem Kakao und dem Backpulver, vermischt. Nun rührt man zuerst die Eier einzeln unter die schaumige Butter und gibt anschließend die Mehlmischung darauf. Diese rührt man ebenfalls kurz unter.

Danach streicht man den Teig auf das vorbereitete Blech und schiebt es, mittig, in den vorgeheizten Backofen. Die Backzeit beträgt etwa 25—27 Minuten.

Nachdem der Boden 10 Minuten im Backofen ist, beginnt man mit der Zubereitung der Kokosmasse. Dafür bringt man die Milch zum Kochen, rührt den Grieß während ständigem Rühren hinein und kocht die Masse so lange weiter, bis sie stockt.

Dann gibt man den Zucker, die Kokosraspel und die Butter dazu und verrührt das Ganze gut.

Nach dem Backen

Ist der Boden gebacken, lässt man ihn 10 Minuten auskühlen und streicht dann die ebenfalls etwas abgekühlte Masse darauf. Je glatter man die Masse verstreicht, umso weniger sammelt sich später die Schokolade in etwaigen Kuhlen.

Kokosbelag

Diese Schicht muss nun nicht mehr gebacken werden. Man stellt den Kuchen kühl und lässt die Masse nur fest werden.

Kuchen mit Guss

Abschließend wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und auf den Kuchen gestrichen. Wer möchte, streut ein paar Kokosraspel darauf und lässt den Guss trocknen.

Bounty Kokos Schokolade Schnitten

Zum Servieren schneidet man die Bounty Kokos Schokolade Schnitten in kleine Quadrate. Dazu ein schöner Cappuccino — einfach köstlich 😉 .

 Tipp: Der Kuchen lässt sich prima am Vortag zubereiten. Kühl stellen nicht vergessen.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.