Springe zum Inhalt

Bananenbrot mit Kokos – ballaststoffreich

Bananenbrot mit Kokos - ballaststoffreich

 

In meiner Küche lagen schon wieder sehr reife Bananen. Vor meinem geistigen Auge sangen die Minions ihren Song:
"BA BA BA BA BA NA NA."  🙂

Kennt ihr den? Dieser Song und das dazugehörige Video sind sooo lustig. Ich musste schmunzeln, über diese Eingebung. Einfach herrlich diese gelben, kleinen Kerle. Und, sie sehen definitiv auch frischer aus, als meine sechs!! gefleckten Bananen - gestern.

Geht es euch auch so wie mir? Ich kaufe ständig zu viele Bananen. Man muss ja Bananen zuhause haben. Super Magnesiumlieferant und so - ist klar. Ja genau, und deshalb lässt man die dann so lange liegen, bis sie braune Flecken bekommen?

Jedes Mal das gleiche Spiel. Immer und immer wieder. Dabei ist eines klar, die will dann eh keiner mehr. Aber — zukünftig wird sich das ändern!

Unsere reifen Bananen verpacke ich in einem leckeren Bananenbrot. Und — siehe da, sofort fallen plötzlich alle darüber her 😉 . Es kommt eben doch auf die Verpackung an.

Naja, fast alle fallen darüber her. Mein Sohn hält sich zurück. Er hasst Bananen wie die Pest, egal wie viele Verpackungsideen einem da einfallen mögen. Selbst den Hauch einer Banane schmeckt er sofort, überall heraus. Da kannst halt nix machen.

Doch für diejenigen, die Bananen mögen, ist so ein Bananenbrot megalecker. Im Netz findet man unzählige Rezepte für Bananenbrot. Der Name täuscht, denn eigentlich ist es kein Brot, sondern eher ein schwerer Kuchen.

Ich habe mein eigenes Rezept zusammengestellt, denn ich wollte ein Bananenbrot mit Kokos - ballaststoffreich backen. Man könnte, falls man es crunchiger mag noch den Nussanteil erhöhen.

Doch vorerst bin ich zufrieden. Zur Erhöhung der Ballaststoffmenge habe ich Kokosmehl, Weizenkleie, Vollkornmehl und gemahlene Mandeln verwendet.

Wer gerne ein Bananenbrot möchte, welches etwas weniger vollwertig ist, ersetzt einfach das Kokosmehl, das Vollkornmehl und die Weizenkleie durch 285 g Dinkelmehl 630. Dann bekommt man ein leichteres, aber durchaus ebenso leckeres Bananenbrot. Meine Prio waren eben die Ballaststoffe.

Nachtrag: Zwischenzeitlich habe ich eine weitere Variante für ein schokoladiges Bananenbrot in meine Rezepte aufgenommen. Auch dieses Rezept findet ihr unten 🙂 .

Bananenbrot mit Kokos - ballaststoffreich

Für zwei kleine Bananenbrote je Form 21 x 20 cm, Brot wird dann 5 cm hoch. Der Teig würde sicher auch in eine Form passen und dafür höher ausfallen.

Zuerst den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, Rost mittig. Dann die Backformen vorbereiten. Da ich diese Bananenbrote in Silikonformen backe, entfällt dieser Schritt. Backzeit max. 50 Minuten.

Insgesamt etwa 20 kleine Kuchenstücke (siehe Bild)

Zutaten:

400 g reife Bananen
---------------
100 g Kokosmehl
150 g Dinkelvollkornmehl
35 g Weizenkleie
50 g gemahlene oder gehackte Mandeln
1 Päckchen Backpulver
5 g Flohsamenschalenpulver
1 gehäufter TL Zimt
---------------
125 g Rohrzucker oder Mascobado Vollrohr
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Teel. Salz
2 Eier
120 g weiche Butter
1 El Rapsöl

Bananenbrot schokoladig, ohne Kokos und Weizenkleie, mit Rapsöl
in einer 30 cm Kastenform, gefettet und mit Backpapier ausgekleidet:

Zutaten:

360 g reife Bananen
---------------------------
250 g Dinkelmehl 1050
35 g grobe Haferflocken
50 g gemahlene oder gehackte Mandeln
2 EL Rohkakao
1 Pack Backpulver
7 g Flohsamenschalen
1 geh. TL Zimt
---------------------------
Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier wie oben
140 g Rapsöl statt Butter
40 g Joghurt
---------------------------
100 — 150 g Zartbitterschokolade gehackt
------------------------------------------------------------------------

Zubereitung für beide Arten von Bananenbrot:

Vor dem Backen die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird. Oder Öl verwenden, so entfällt dieser Schritt. Dann die Bananen auf einem Brettchen mit einer Gabel zerdrücken und in eine Schüssel füllen. In einer zweiten Schüssel mischt man alle trockenen Zutaten, bis auf den Zucker und das Salz.

Nun gibt man zu den zerdrückten Bananen den Rohrzucker, den Vanillezucker, das Salz, die Eier, die weiche Butter und 1 EL Rapsöl bzw. Öl und Joghurt bei der schokoladigen Variante. Alles gleichmäßig verrühren, bis der Zucker sich etwas gelöst hat und mit der Mehlmischung gut vermengen.

Für die schokoladigen Variante hackt man die Schokolade und hebt sie unter.

Bananenbrot mit Kokos - ballaststoffreiche Variante

Anschließend füllt man die beiden Silikon Formen (wie gesagt, verwende ich bei der Schoko Variante eine 30 cm Kastenform) und stellt sie in den vorgeheizten Ofen.

Die Backzeit beträgt max. 50 Minuten. Falls die Bananenbrote zu schnell dunkeln, rechtzeitig mit Alufolie abdecken. Zum Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen.

Fertig gebackene Bananenbrote - ballaststoffreich

Bananenbrot mit Kokos - ballaststoffreich

Nach dem Backen sollte man die Bananenbrote etwa 15 Minuten in der Form ruhen lassen. Danach stürzt man sie auf ein Kuchengitter und lässt sie ganz auskühlen.

Solltet ihr das Auskühlen nicht abwarten können, dann ist das auch kein Problem. Denn selbst lauwarm kann man bereits ein Brot abschneiden. Vorher gut mit Puderzucker bestreuen. Wer Lust hat, pinselt einen Schokoguss darauf, isst das Brot mit Butter, Nutella, Marmelade oder einfach so.

Bananenbrot - schokoladig

Bananenbrot schokoladig

Und, eines ist sicher! Definitiv wird keines der beiden Bananenbrote so ein unbeachtetes Dasein, wie die fleckigen Bananen, fristen.

Ach, und übrigens hat mein Sohn mir soeben erzählt, dass er gestern Nacht noch eins mit Nutella verputzt hat 🙂 . Haste da noch Worte?

In diesem Sinne: "BA BA BA - BA BA NA NA." 😉

Viel Spaß beim Nachbacken.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.